01.12.2021 - Wir versenden wie gewohnt mehrfach täglich. Unsere hygienischen Maßnahmen sind weiterhin auf höchstem Niveau.

Septum Piercing Stechen lassen - Ratgeber mit Infos zu Kosten, Risiken, Heilung und Schmerzen

aktualisiert am: 26.02.2021

Das Septum Piercing ist ein Nasenpiercing, das durch das Nasal - Septum (Septum Nasi) gestochen wird. Die Heilungsdauer beträgt meist 2 bis 3 Monate.

Wie viel kostet das Stechen lassen eines Septums?

Das Septum Piercing wird durch das kleine Häutschen gestochen, das sich vor dem Knorpeligen Teil der Nasenscheidewand befindet. Die Kosten für das Stechen im Piercing Studio sind regional sehr verschieden. Inklusive Piercingschmuck solltest du aber mit Preisen von 70 bis 90 EURO rechnen.

2. Septum stechen lassen - Ablauf im Studio

 Septum im Piercing Studio stechen lassen - Kosten Heilung Pflege

Wie bei allen anderen Piercings gilt auch beim Septum: Sich auf einen erfahrenen Piercer / Piercerin zu verlassen zahlt sich aus. Besonders wichtig ist, dass beim Stechen tatsächlich nur das dünne Häutchen vor dem Knorpel - Teil der Nasenscheidewand gepierct wird. Präzises Arbeiten des Piercers ist hierfür essenziell. Um die Piercingnadel möglichst genau führen zu können, verwendet die Piercerin / der Piercer eine sogenannte Septum Klemmzange. Am dünnen Ende dieser Zange befindet sich ein zylindrisch geformtes Führungsstück. Durch dieses kann die Nadel absolut präzise geführt werden und der Stich durch das Septum mit sehr großer Genauigkeit erfolgen. Zusätzlich wird meist mit einer Piercing Schutzröhre (Receiving Tube) gerabeitet, durch die beim durchstechen der Hautpartie zusätzlicher Gegendruck ausgeübt wird, um die umliegenden Gewebepartien zu schonen. Anschließend wird der sterilisierte Erstschmuck ins frisch gestochene Septum Piercing Loch eingesetzt.

3. Schmerzen und Risiken beim Septum

Da das Septum und auch die Nase insgesamt sehr empfindlich sind, zählt das Septum Piercing definitiv zu den schmerzhafteren Piercings. Hinzu kommt häufig, dass die Nasenscheidewand nicht bei allen Menschen vollständig eben und dünn ist, sodass es sich manchmal etwas schwerer stechen lässt. Ein zusätzliches Risiko besteht darin, dass das Piercing Studio beim Stechen versehentlich den Knorpel verletzt. Das kann sehr schmerzhaft sein. Im Gegensatz zu anderen Piercingstellen ist die Nase natürlich auch nicht ganz keimfrei. Das erhöht etwas das Risiko einer Entzündung im Vergleich zu anderen Piercing Arten. Wenn du zu einem erfahrenen, professionellen Piercing Studio gehst, sollte das aber kein Problem sein. Lass dich hier gerne auch von Freunden und Bekannten beraten, die selbst schon ein Septum Nasenpiercing tragen.

4. Heilung und Pflege nach dem Stechen

Das Septum Piercing verheilt meist vergleichsweise langsam. Erst nach 2-3 Monaten ist es vollständig abgeheilt. Nach dem Stechen ist es besonders wichtig, vor allem in den ersten Tagen und Wochen das Berühren der gepiercten Stelle und Naseputzen zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es auch am besten, Septum Piercings nicht im Winter während der Erkältungssaison stechen zu lassen. Grundsätzlich solltest du ein Septum Piercing auch nur zu einem Zeitpunkt stechen lassen, wenn du gerade keinen Schnupfen und keine Erkältung hast. Schwimmbäder und Saunagänge sind innerhalb der ersten 12 Wochen nach dem Stechen des Septums ebenfalls tabu. Wenn dein Septum Nasenpiercing vollständig abgeheilt ist, kannst du dann aber endlich die volle Pracht des sogenannten Septum Bullenrings genießen. Denn gerade für diese Art des Körperschmucks ist das Angebot an Piercingschmuck besonders groß. Die gesamte Produktpalette an Septum Piercingschmuck findest du auf folgender Seite:

SEPTUM PIERCING SCHMUCK

5. Septum selber stechen? Lieber nicht!

Septum Piercing auf keinen Fall selber stechen

Einige Hartgesottene versuchen es und davon inspiriert denken tatsächlich auch viele andere Leute darüber nach, sich ihr Septum Nasenpiercing selber zu stechen. Auch wenn es natürlich verlockend ist, auf diese Weise ein paar EURO sparen zu können, möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich davon abraten. Erstens ist es beim Septum besonders schwierig, die nötige Präzision beim selber Stechen zu erreichen und zum Zweiten lassen sich auch die Hygiene - Maßnahmen nur schwer einhalten. Beim Septum Piercing selber stechen läufst du also Gefahr, dich wirklich ernsthaft zu verletzen. Entweder direkt beim Stechen oder durch eine Entündung des selbst gestochenen Piercings. Daher unser Tipp: Lass es lieber bleiben und geh zu einem professionellen Piercing Studio.

6. Septum entzündet! Was tun?

Das Septum Nasenpiercing ist ein wenig anfälliger für Komplikationen im Heilungsverlauf, als das bei anderen Piercing Arten der Fall ist. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich in der Nase Bakterien und Keime tummeln. Trotzdem verläuft die Abheilung in den meisten Fällen problemlos. Sollte dein Piercing doch anfangen, zu eitern und sich zu entzünden, ist es hilfreich, die gepiercte Stelle mit vorher desinfizierten Händen mit Priono Piercing Spray zu besprühen oder mit Pyolysin Wund- und Heilsalbe zu pflegen. Auf dieser Seite erfährst du, was du sonst noch tun kannst, wenn sich dein Piercing entzündet hat.

7. Septum Piercing ohne Schmerzen? Fake Septum Piercing.

Nachdem du nun Einiges über die Risiken und Nebenwirkungen des Stechens eines Septum Piercings erfahren hast, bist du möglicherweise unentschlossen, ob du dir ein Septum stechen lassen solltest. Du musst die Entscheidung aber nicht überstürzen, denn für´s Erste könnte ein Fake Septum die beste Wahl sein. Es sieht praktisch genauso aus, wie ein echtes Septum Piercing, wird aber nur angeklemmt. Ein weiterer großer Vorteil dieses Schmucks ist, dass du ihn auch als Minderjährige(r) kaufen und tragen kannst. Du brauchst also keine Einverständnsierklärung deiner Eltern.

8. Kann ein Septum Piercing herauswachsen?

Theoretisch besteht zwar bei fast jedem Piercing eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass es herauswächst. Beim Septum ist diese aber extrem gering. Hier ist es eher wichtig, darauf zu achten, dass du nicht daran hängen bleibst. Besonders beim anziehen (beispielsweise eines Wollpullovers) solltest du daher vorsichtig sein.

9. Wie schnell wachsen Septum Nasenpiercings wieder zu?

Manchmal muss man sein Piercing herausnehmen, wenn man zu einer medizinischen Untersuchung muss, oder bestimmte Sportarten betreiben will. In dem Zusammenhang stellt sich dann die Frage, wie lange der Piercingschmuck entfernt werden kann, ohne, dass das Septum zwischenzeitlich wieder zu wächst. Wie schnell ein bereits verheilten Septum Piercing Loch wieder zuheilt ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden. Um sicher zu gehen, dass du deinen Schmuck anschließend noch einsetzen kannst, solltest du ihn aber nicht länger als 2 Tage draußen lassen.

10. Abkleben oder Herausnehmen - Septums bei Sport?

In der ersten Woche nach dem Stechen des Septums solltest du noch keinen Sport machen, um zu vermeiden, dass Schweiß oder Nasenschleim in die Wunde gelangt. Anschließend kannst du aber weitgehend ohne Einschränkungen Sport treiben (abgesehen von Schwimmen oder Saunagängen - die sind in der ersten Zeit Tabu). Wenn dein Septum vollständig abgeheilt ist, empfiehlt es sich, einen Septum Retainer einzusetzen. Das minimiert die Verletzungsgefahr und sorgt gleichzeitig dafür, dass dein Septum Piercing nicht wieder zuwächst. Das Abkleben mit Heftpflaster, was man von anderen Piercings her kennt, ist beim Septum nicht zu empfehlen.

11. Septum Piercing Mann - Steht ein Septum auch dem stilvollen Herren?

Sollten Herren sich auch Septums stechen lassen

Wie bei vielen anderen Piercings, so war auch das Septum ursprünglich eine klare Frauen - Domäne. Männer trugen eher Augenbrauenpiercings oder trauten sich im höchsten Fall mal an ein Nostril Nasenpiercing heran. Inzwischen hat sich das ein wenig geändert. Nach dem Boom des Septums in der Damenwelt finden nun auch mehr und mehr Männer Gefallen daran. Befeuert wird dieser Trend dadurch, dass auch männliche Stars wie Bill Kaulitz oder Lenny Kravitz Septums tragen. Besonders Septum Retainer und Hufeisen Piercings sind bei den Männern beliebt. Inwischen sind aber auch die verzierteren indischen Septums auf dem Vormarsch.

12. Septum stinkt, was tun?

Während der Heilungsphase, aber auch im abgeheilten Zustand kann ein Septum unangenehm riechen. Solange die Heilung noch nicht abgeschlossen ist, lasst sich daran wenig ändern. Nachdem dein Piercing vollständig verheilt ist, kannst du Gerüche aber vermeiden, indem du deinen Piercing Schmuck einmal täglich aus dem Septum herausnimmst und beispielsweise mit Octenisept oder Priono Piercing Spray reinigst. Dadurch werden die Bakterien, die den Geruch verursachen abgetötet. Wir hoffen, dass wir die meisten Fragen rund um das Thema Steptum Piercing Stechen lassen in diesem Ratgeber klären konnten. Solltet ihr Fragen dazu haben, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.


Kommentar eingeben