Bauchnabelpiercing

Das Bauchnabelpiercing wird auch als Nabelpiercing bezeichnet und wird meist durch die Hautfalte gestochen, die sich oberhalb des Bauchnabels befindet. Seltener sind Varianten unterhalb des Nabels, sowie rechts und links davon. Die Heilungsdauer beträgt im Schnitt 4 bis 6 Wochen und als Piercingschmuck kommen häufig Piercing Bananen und seltener auch Piercingringe aller Art zum Einsatz. weiterlesen

Bauchnabelpiercing Infos

Im folgenden Video findest du die wichtigsten Infos zur Pflege und zum Wechseln deines Piercings am Bauchnabel. Weitere Details zum Nabelpiercing kannst du im folgenden Artikel nachesen.

Bauchnabelpiercing unten, Nabelpiercing für die Schwangerschaft uvm. - Welche Arten von Piercings am Bauchnabel gibt es?

Nabelpiercing - Piercing im Bauchnabel

Bei Piercings am Nabel gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wo diese platziert werden können. Am weitesten verbreitet sind sie oben im Bauchnabel, aber auch unterhalb des Nabels, sowie rechts und links davon gewinnen sie zunehmend an Bedeutung.

Bauchnabelpiercing oben - in der Hautfalte über dem Nabel

Bauchnabelpiercing - getragenes Piercing im Bauchnabel

Wenn vom Bauchnabelpiercing die Rede ist, denken die meisten Menschen sofort an diese Variante: Das Piercing in der kleinen Hautfalte oberhalb des Bauchnabels. Diese Art des Bauchnabelpiercings ist auch die mit Abstand am weitesten verbreitete Variante. Als in den 1990er Jahren die ersten Leute ihren Nabel piercen ließen, erfolgten diese ersten Nabelpiercings in genau dieser Version. Heute wird das Bauchnabelpiercing oben oft mit dem unteren oder seitlichen Piercings am Nabel kombiniert.

Bauchnabelpiercing unten - unter dem Nabel

Bauchnabelpiercing - unten - unter dem Bauchnabel

Diese Form des Bauchnabelpiercings ist nicht bei allen Menschen möglich. Um es stechen zu können muss die Hautfalte unter dem Nabel stark genug ausgeprügt sein. Gerade bei Menschen, bei denen der Nabel etwas nach außen gewölbt ist, ist das häufig nicht der Fall. Wenn die Hautfalte unzureichend groß ist, besteht durch die Spannung der Haut leider die Gefahr des Herauswachsens der Piercingschmucks. Ob ein Bauchnabelpiercingunten bei dir gestochen werden kann, erfährst du im Piercingstudio deines Vertrauens.

Bauchnabelpiercing rechts / links neben dem Nabel

Bauchnabelpiercing seitlich - links und rechts neben dem Nabel

Auch rechts und links neben dem Nabel können bei einigen Menschen Bauchnabelpiercings gestochen werden. Häufig werden diese rechts und links oder diagonal oben rechts, unten rechts, unten links und oben links eingesetzt. Insgesamt sind die seitlichen Bauchnabelpiercings im Vergleich zum Nabelpiercing oben jedoch eher selten. Wie schon beim Bauchnabelpiercing unten ist auch beim seitlichen Nabelpiercing entscheidend, wie stark die Hautfalte rings um den Nabel ausgeprägt ist, damit das Piercing tief genug gestochen werden kann. Ob es bei dir möglich ist, verrät dir deine Piercerin oder dein Piercer. Wenn die Hautfalte für ein klassisches Piercing zu klein sein sollte, ist in vielen Fällen trotzdem ein Dermal Anker oder ein Surface Piercing möglich. Hierzu berät dich das Piercingstudio deines Vertrauens gerne individuell ausgehend von der Anatomie deines Körpers.

Bauchnabelpiercing durch den Nabel

Obwohl Bilder von Piercings direkt durch den Nabel im Netz kursieren, raten wir von dieser Form des Bauchnabelpiercings ab. Der Nabel selbst ist sehr empfindlich, stellt eine Verbindung zum Bauchraum dar und ist von vielen Blutgefäßen durchzogen. Sollte sich der Nabel entzünden, könnte das lebensgefährlich werden. Entscheidet euch daher lieber für das Bauchnabelpiercing oben, die Variante unten oder die seitlichen Formen des Nabelpiercings. Diese werden nur durch eine Hautfalte und nicht direkt durch den Nabel gestochen und sind dadurch wesentlich weniger risikobehaftet.

Nabelpiercings bei dicken und molligen Menschen

Grundsätzlich gesehen sind Bauchnabelpiercings auch bei vielen Menschen möglich, die einige Kilo mehr auf die Waage bringen. Hier hängt viel davon ab, wie stark das Fett am Bauch ausgeprägt ist, und wie sich die Konstistenz des Bindegewebes der Haut darstellt. Hierzu berät dich gerne dein Piercingstudio nach einer Begutachtung deines Nabels. Bei kräftigen Menschen können im Sitzen häufiger Probleme mit dem Nabelpiercing - Schmuck auftreten, als bei schlanken Leuten. Durch den Auflagedruck und die Reibung am Piercing kann sich das Piercing ggf. entzünden oder es kann zu Hautreizungen kommen. Hilfreich können hier flexible Bauchnabelpiercings aus hautfreundlichem PTFE (Bioflex - Kunststoff) sein. Solltest du etwas fülliger sein und dir ein Bauchnabelpiercing wünschen, empfiehlt sich ein vorheriges Beratungsgespräch in deinem Piercing Studio.

Nabelpiercings für die Schwangerschaft

Besonders lange, flexible Piercingstäbe aus PTFE stellen bei Schwangerschaftspiercings sicher, dass Frauen ihr Bauchnabelpiercing auch während der Schwangerschaft problemlos tragen können. Bauchnabelpiericngs für die Schwangerschaft besitzen einen langen, weichen und biegsamen Stab aus PTFE. Dieser kann mit einer Schere individuell auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden. Die Kugeln können problemlos aufgeschraubt werden, da sich das Gewinde durch das Aufschrauben der Piercing Kugeln von selbst in den weichen Stab einschneidet. Hier findest du alle Infos dazu sowie hautfreundliche Schwangerschaftspiercings:BAUCHNABELPIERCING SCHWANGERSCHAFT

Was kostet das Stechen eines Bauchnabelpiercings?

 Was kostet ein Nabelpiercing

Die Kosten für das Stechen eines Bauchnabelpiercings variieren natürlich von Stadt zu Stadt und von Piercingstudio zu Piercingstudio. Du solltest aber mit Kosten von etwa 50 - 80 Euro rechnen. Bei einigen Studios sind in diesem Preis schon der Erstschmuck und Pflegeprodukte enthalten.

Bauchnabelpiercing stechen lassen - Ablauf im Studio

Hast du dich für ein Piercingstudio entschieden, solltest du zunächst in einem Beratungsgespräch klären, ob ein Bauchnabelpiercing bei dir möglich ist und welche Riskiken es gibt. Wenn ein Nabelpiercing bei dir durchgeführt werden kann und du dich dazu entschließt, ist das Vorgehen meist folgendermaßen. Das Stechen des Bauchnabelpiercings erfolgt im Liegen:

  • 1. Freilegen des Bauchnabels und Herausfinden der optimalen Platzierung des Nabelpiercings
  • 2. Anzeichnen der zu piercenden Stelle durch den Piercer
  • 3. Abschätzen der benötigten Stablänge durch den Piercer und gemeinsame Auswahl des Piercingschmucks
  • 4. Gründliches Desinfizieren des Bauchnabels
  • 5. (meist nur auf Wunsch) Betäuben des Nabels mit Eisspray oder Betäubungssalbe - wenn gewünscht, den Piercer vorher danach fragen
  • 6. Der Piercier / die Piercerin umfasst die zu piercende Stelle mit einer Klemmzange
  • 7. Das Piercing wird mit einer sterilen Kanüle gestochen und beim Heruasziehen wird der Piercingschmuck eingesetzt

Schmerzen und Risiken beim Nabelpiercing

Das Stechen des Bauchnabelpiercings wird von den meisten Leuten als nicht besonders schmerzhaft empfunden. Falls das Piercingstudio Eisspray oder Betäubungssalbe verwendet, wird der Vorgang sogar noch schmerzärmer sein. Außer einem leichten Druckschmerz fühlst du dann voraussichtlich nicht viel. Häufig wird das Nabelpiercing auch als Erstpiercing gestochen, eben weil es relativ unkompliziert ist. Wenn das Piercingstudio professionell arbeitet und du dich an die Pflegehinweise für Piercings hältst, sind die Risiken bei diesem Piercing auch sehr überschauber. Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nur sehr wenig nachbluten, da in den Hautfalten oberhalb und unterhalb des Bauchnabels kaum Blutgefäße verlaufen. Außerdem wird es nach dem Stechen voraussichtlich nur wenige Tage lang weh tun.

Heilung und Pflege nach dem Stechen

Bauchnabelpiercings verheilen meist vollständig nach 4 bis 6 Wochen. Besonders in den ersten Wochen ist es wichtig, dass du das Tragen von Kleidung vermeidest die am Nabelpiercing reibt. So verhinderst du, dass das Piercing gereizt wird und sich entzündet. Außerdem solltest du das Piercing während der Heilungsphase immer nur mit vorher desinfizierten Händen berühren. Außerdem solltest du bis mindestens 10 Tage nach dem Stechen keinen Sport machen, bei dem du ins Schwitzen gerätst, da Schweißbildung ebenfalls die frische Stichwunde am Bauchnabel reizen kann. Während der Heilungsphase empfiehlt es sich, das Piercing mit Pflegespray, wie Priono Piercing Spray zu behandeln.

Bauchnabelpiercing selber stechen? Lieber nicht!

Auch wenn Videos davon auf YouTube kursieren, solltest du dein Bauchnabelpiercing auf keinen Fall selber stechen, sondern immer ein Piercingstudio aufsuchen. Du setzt dich sonst dem Risiko aus, dich selbst schwer und irreversibel zu verletzten. Gehe daher immer zum Piercingstudio deines Vertrauens und stich es dir niemals selbst.

Piercing Bananen oder Ringe am Bauchnabel - Welchen Piercingschmuck kaufen?

Bauchnabelpiercings gibt es in den unterschiedlichsten Varianten zu kaufen. Die beliebteste Form ist das Curved Barbell, das auch als Piercing Banane bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich um einen gebogenen Stab, an dessen Ende zwei Kugeln mittels Schraubgewinde befestigt sind. Eine der beiden Kugeln ist bei Bauchnabelpiercings meist etwas größer im Durchmesser und bietet so Platz für Schmucksteinchen, Swarovski Kristalle oder auch bunte Motive. Beliebt sind auch Piercings, die mit kleinen Anhängern versehen sind. Eher selten werden Klemmkugelringe oder Barbells (gerade Stäbe) im Nabel getragen. Bauchnabelpiercig Schmuck besteht meist aus hautfreundlichem Chirurgenstahl 316L, hochwertigem Titan oder anschmiegsamem PTFE Bioflex - Biokunststoff.

Bauchnabelpiercing Ringe waren eine Zeit lang eher unüblich, erfreuen sich in den letzten Jahren aber wieder zunehmender Beliebtheit. Sie sehen dezent und sexy aus, haben jedoch den kleinen Nachteil, dass man an ihnen etwas leichter hängen bleiben kann und die Kleidung daran leichter drücken und reiben kann. Piercing Ringe für den Bauchnabel sollten daher erst dann eingesetzt werden, wenn die gepiercte Stelle vollständig abgeheilt ist.

Bauchnabelpiercing entzündet - Was tun?

Wenn du die klassischen Pflegehinweise beachtest und das Piercing Studio hygienisch gearbeitet hat, solltest du von einer Entzündung deines Nabelpiercings meist verschont bleiben. Sollte sich dein Piercing während der Heilungsphase trotzdem entzünden oder eine Reizung auftreten, solltest du auf jden Fall den Nabelschmuck nicht herausnehmen, sondern drin lassen. Meist hilft gegen leichte Entzündungen schon regelmäßiges desinfizieren mit Priono Piercing Spray oder auch Pyolysyn Wund- und Heilsalbe, die du rezeptfrei in der Apotheke bekommst. Sollte sich die Entzündung ausweiten oder nach eine Woche nicht besser werden, ist es ratsam, dein Piercingstudio oder einen Arzt aufzusuchen. Die meisten Bauchnabelpiercings verheilen aber weitgehend problemlos.

Nabelpiercing entfernen - bleibt eine Narbe zurück?

Solltest du dein Bauchnabelpiercing irgendwann nicht mehr haben wollen, kannst du es wieder zuwachsen lasssen. Dazu musst du einfach den Schmuck herausnehmen. Mit größerer Narbenbildung ist in diesem Fall nicht zu rechnen. Aller Voraussicht nach wird eine winzige, 1mm bis 2mm kleine, kreisrunde Narbe bleiben, die aber kaum zu sehen sein wird.

Kann ein Bauchnabelpiercing herauswachsen?

Bauchnabelpiercings können mit der Zeit herauswachsen. Meist passiert das aber nur dann, wenn das Nabelpiercing entweder nicht tief genug gestochen wurde oder man in kurzer Zeit enorm viel an Gewicht zugenommen. Beide Fälle sind jedoch eher selten. Es gibt viele Beispiele von Menschen, die auch nach 20 oder 25 Jahren ihr Bauchnabelpiercing noch tragen.

Wie schnell wachsen Nabelpiercings wieder zu?

Wie lange es dauert, bis ein abgeheiltes Bauchnabelpiercing nach dem Herausnehmen des Piercingschmucks wieder zuwächst, ist von Person zu Person sehr verschieden. Oft dauert es aber mindestens 3 bis 6 Monate, bis das Piercingloch eines verheilten Piercings am Nabel zugewachsen ist.

Abkleben oder Herausnehmen? - Bauchnabelpiercings beim Sport

Solange das Bauchnabelpiercing noch nicht vollständig abgeheilt ist, sollte es auf keinen Fall herausgenommen werden. Nicht abgeheilte Piercings können sich innerhalb von wenigen Stunden verschließen, sodass der Nabelschmuck anschließend nicht mehr eingesetzt werden kann. Falls notwendig, sollte der Schmuck daher anfangs lieber beispielsweise mit Heftpflaster abgeklebt werden. Nach dem vollständigen Abheilen ist das Herausnehmen des Schmucks für einige Stunden dann kein Problem mehr. Später kannst du also frei entscheiden, ob das Abkleben oder das Herausnehmen des Schmucks für dich aufwändiger ist. Bei vielen Sportarten (beispielsweise Joggen) kann der Bauchnabelpiercing Schmuck aber auch einfach ohne weitere Maßnahmen im Nabel bleiben.

Bauchnabelpiercing Mann - Sind Piercings am Nabel auch etwas für Herren?

Nabelpiercings waren und sind ganz klar eine Frauendomäne. Bis vor einigen Jahren wurden sie unter Männern sogar fast ausschließlich in der Gay Scene getragen. Inzwischen trauen sich aber auch mehr und mehr Hetero - Männer an diesen stylischen Körperschmuck heran. Dass er bei Männern eher noch wenig verbreitet ist, unterstreicht seinen Wert für Individualisten und macht Bauchnabelpiercings für Männer zunehmend interessanter. Hier im Shop findest du auf jeden Fall zahlreiche Nabelpiercings, die von Damen und Herren gleichermaßen getragen werden können.

Geschichte und weitere Hintergründe zum Bauchnabelpiercing

Bauchnabelpiercing Schmuck - Curved Barbell im Bauchnabel

In den 1990er Jahren verbreitet sich das Bauchnabelpiercing wie ein Lauffeuer. Maßgeblich daran beteiligt war unter anderem das Model Christy Turlington. Bei einer Londoner Modenschau präsentierte sie ihren außergewöhnlichen Körperschmuck auf dem Laufsteg und sorgte bei Besuchern und Pressevertretern für Furore. Ebenso aufsehenserregend war der Auftritt der Schauspielerin Alicia Silverstone in einem Musikvideo der Band Aerosmith. Dort spielte sie eine junge Frau, die ihre Freiheit feiert, indem sie sich ein Bauchnabelpiercing stechen lässt. Viele weitere Prominente folgten diesen Vorbildern und ein neuer Trend war geboren.

Seite 1 von 6

Aktualisiert am: