Industrial Piercing

Das Industrial Piercing besteht aus zwei Piercings in der äußeren Ohrkante, die meist durch einen 30-40mm langen Barbell (gerader Piercingstab) miteinander verbunden werden. Die Heilungsdauer beträgt zwischen 6 und 12 Monaten. Als Industrial Piercingschmuck werden fast immer Barbells in verschiedenen Varianten getragen. weiterlesen

Seite 1 von 2

Industrial Piercing Infos

Im folgenden Video findest du die wichtigsten Infos zur Pflege und zum Wechseln deines Industrial Piercings in der Ohr - Helix. Weitere Details zu dieser Art des Piercings kannst du im folgenden Artikel nachlesen.

Wie viel kostet das Stechen eines Industrial Ohrpiercings?

Industrial Piercingschmuck im Ohr

Das Stechen eines Industrial Piercings ist etwas teurer als beispielsweise das Piercen eines Tragus Piercings. Das hängt damit zusammen, dass beim Industrial an zwei verschiedenen Stellen durch das Ohr (Ohrhelix) gestochen wird. Auch wenn es wie bei allen anderen Piercings auch hier zusätzlich noch regionale Unterschiede gibt, kannst du mit Preisen zwischen 80 und 90 ? rechnen.

Das Industrial entsteht aus der Verbindung zweier Helix Piercings. Eine zusätzliche Herausforderung beim Stechen des Industrials besteht für den Piercer deshalb darin, dass beide Piercinglöcher in einer Linie liegen müssen, sodass der lange Barbell (Piercingstab) optimal im Ohr sitzt.

Punchen oder Stechen - Das ist hier die Frage

Neben dem Thema Kosten stellt sich beim Industrial Piercing die Frage, ob es besser ist, es mit einer klassischen Venenverweilkanüle stechen zu lassen, oder ob das Punchen (Dermal Punch = Ausstanzen) zu bevorzugen ist.

Industrial Piercing Punchen (ausstanzen lassen)

Der Dermal Punch hat sich in den letzten Jahren als die risikoärmere Variante für das Durchführen des Industrials erwiesen. Dabei werden zwei kleine, runde Knorpelstücke in der Außenkante des Ohres ausgestanzt und die beiden Löcher mit einem langen Piercingstab (mit 30 - 40 mm Länge) miteinander verbunden. Der Heilungsprozess verläuft bei gepunchten Industrials meist besser, als bei der klassisch gestochenen Version und die Gefahr, dass sich sogenanntes wildes Fleisch (Keloid) bildet ist ebenfalls wesentlich geringer. Der einzige Nachteil dieser Methode ist, dass der Stichkanal dauerhaft erhalten bleibt und sich nicht wieder vollständig zurückbilden (zuwachsen) kann.

Industrial Piercing mit einer Venenverweilkanüle stechen lassen

Hierbei wird an zwei Stellen des Ohres mit einer Venenverweilkanüle gepierct. Grundsätzlich ist auch das eine bewährte und etablierte Methode. Sie birgt lediglich den Nachteil, dass das Knorpelgewebe durch den Piercingstab gewissermaßen verdrängt wird, wodurch ein leichter Druckschmerz entstehen kann und der Heilungsprozess oft langsamer verläuft.

Wichtig ist, dass auf jeden Fall eine der oben genannten Piercing - Methoden zum Tragen kommen sollte. Auf gar keinen Fall sollten Industrial Piercings mit einer Ohrloch Pistole geschossen werden.

Wie gefährlich ist ein Industrial Piercing - Schmerzen und Risiken?

Wie alle Knorpelpiercings, so ist auch das Stechen des Industrials etwas schmerzhafter, als das Piercen durch weiches Gewebe, wie beispielsweise das Ohrläppchen. Hinzu kommt, dass beim Industrial Piercing gleich 2 mal durch die Kante des Ohres (Knorpelgewebe) gepierct wird. Das Stechen oder Punchen des Industrials (auch Scaffold,oder Baugerüst Piercing genannt) ist deshalb eine durchaus recht schmerzhafte Angelegenheit. Allerdings ist es auch nach wenigen Sekunden überstanden.

Wenn du zu einem erfahrenen Piercing Studio gehst, sind die Risiken beim Industrial überschaubar. Am häufigsten treten beim Heilungsprozess Hautreizungen oder leichte Entzündungen auf, die aber fast immer gut mit Piercing Pflegeprodukten oder Pyolysin Salbe zu behandeln sind. Wenn bei Dir eine Entzündung auftreten sollte, ist es ratsam, spätestens nach 3 Tagen zum Piercing Studio oder zum Arzt zu gehen, um die Gefahr einer größeren Infektion auszuschließen.

Heilung und Pflege

Bei der Heilung deines Industrial Piercings benötigst du leider ein wenig Geduld. Mindestens 6 Monate dauert es, bis das Ohrknorpel Piercing vollständig abgeheilt ist. Während dieser Zeit sollte möglichst kein Shampoo und auf gar keinen Fall hautreizende Substanzen wie Haartönung oder Harfärbemittel an die gepiercte Stelle kommen. Ansonsten fährst du gut damit, dich möglichst genau an die Anweisungen deines Piercing Studios zu halten. Besonders in den ersten Tagen nach dem Stechen ist es ratsam, beide Stichkanäle deines Industrials 2-3 mal täglich mit Priono Piercingspray zu besprühen. So schützt du dich vor Entzündungen und der Heilungsverlauf verbessert sich. Wichtig ist außerdem, das Industrial Piercing während der Heilungsphase nur mit vorher gereinigten und desinfizierten Händen zu berühren.

Was solltest du tun, wenn sich dein Industrial Ohrpiercing entzündet?

Zunächst ist es durchaus normal, dass die beiden Piercinglöcher des Industrial Piercings sich anfangs röten, jucken, etwas anschwellen und gegebenenfalls auch ein wenig nässen. Wenn das Piercing nässen sollte, hilft meist Pyolysin - Salbe, um die Reizung der Wunde zu stoppen. Um eine weitere Wundreizung zu vermeiden, solltest du das Berühren des Piercings vermeiden. Falls nach 3 Tagen immer noch keine Besserung zu spüren ist empfehlen wir, das Piercingstudio deines Vertrauens oder einen Arzt zu Rate ziehen.

Industrial Piercing Schmuck - Länge und Stärke

Anders, als bei den meisten anderen Piercings kann beim Industrial Ohrpiercing nicht jedes herkömmliche Barbell (gerader Piercingstab) zum Einsatz kommen. Industrial Barbells müssen immer eine Länge von 30-40mm haben, damit beide Piercinglöcher spannungsfrei verbunden werden können. Ein Industrial Piercingstab, der etwas zu lang ist, ist dabei weniger problematisch, als ein zu kurzer Stab. Hier auf unserer Seite findest du alle Barbells, die ausdrücklich als Industrial Ohrschmuck geeignet sind. Die Stabstärke bei Industrial Schmuck beträgt meist 1,6mm.

Wie schnell wächst ein Industrial Piercing wieder zu?

Wenn das Industrial Piercing herausgenommen wird, wächst es nur langsam bis gar nicht wieder zu. Wenn du es also für eine Operation oder eine medizinische Untersuchung (CT, MRT etc.) herausnehmen musst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, dass du den Piercingstab anschließend nicht mehr einsetzen kannst. Falls du dich nach einigen Jahren entscheiden solltest, dein Industrial Piercing nicht mehr haben zu wollen, kannst du den Piercingschmuck herausnehmen. Bei einem klassisch gepiercten Industrial werden sich die Piercinglöcher dann im Laufe einiger Monate nach und nach verkleinern, bis sie zwar noch vorhanden, aber kaum noch zu sehen sind. Wenn das Industrial Piercing gepuncht wurde, wächst es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wieder völlig zu. Das bietet allerdings den Vorteil, dass du später jederzeit wieder Industrial Schmuck einsetzen kannst.

Industrial Dehnen - Geht das?

Das Dehnen deines Industrial Ohrpiercings ist grundsätzlich möglich, sollte aber besonders langsam und vorsichtig erfolgen. Allerdings ist das Erweitern nicht allzu sinnvoll, da du für dieses Piercing speziellen Schmuck benötigst, der fast ausschließlich in der Stabstärke 1,6mm erhältlich ist. Solltest du dein Industrial Piercing auf 3 oder 4mm gedeht haben, wird es schwierig, dafür passenden Schmuck kaufen zu können.

Nur etwas für Frauen? Industrials beim Mann

Ursprünglich waren Industrial Piercings klassische Damen Ohrpiercings. Inzwischen ist die Begeisterung für diese Art des Ohrschmucks aber auch auf die Herren übergegangen. Auch als Mann kann man(n) also ohne Sorge ein Industrial Piercing tragen. Wie die meisten Piercing Arten ist auch dieses inzwischen über alle Geschlechtergrenzen hinweg verbreitet.

Varianten des Industrial Piercing

Industrial Piercing Stab im Ohr

Die Möglichkeiten, ein Industrial Piercing zu stechen sind recht vielfältig. Ob vertikal, horizontal oder auch diagonal durch die Ohrhelix - neue Varianten kommen regelmäßig auf. Wie das Industrial letztendlich angeordnet wird, hängt vor allem von der Anatomie des Einzelnen und natürlich dem persönlichen Geschmack ab. Zusätzlich sollte aber natürlich auf den Rat des Piercing Studios vertraut werden, damit beim Piercen eines besonders außergewöhnlich angeordneten Industrials keine Nerven verletzt werden können.

Aktualisiert am: