Conch Piercing

Seite 1 von 6

Das Conch Piercing wird direkt durch die Ohrmuschel gestochen. Der Name ist von einer bestimmten Muschelart, nämlich der Fechterschnecke abgeleitet. Die Namensgebung hängt vermutlich damit zusammen, dass die Ohrmuschel der Fechterschnecke ein wenig ähnelt. Conch Ohrpiercings werden aber auch als Sadhu-Piercing, Kanphati-Piercing oder Shell-Piercing bezeichnet.

Conch Piercing stechen lassen: Kosten

Wenn du dir ein Conch Piercing stechen lassen möchtest, solltest du nicht in erster Linie auf die Kosten schauen. Zwar sollte das Preis- Leistungsverhältnis beim Piercingstudio deiner Wahl stimmen. Noch wichtiger ist es allerdings, dass das von dir gewählte Studio oder der/die PiercerIn sein / ihr Handwerk versteht und professionell arbeitet. Unser Piercingstudio Guide kann dir bei der Suche nach einem geeigneten Studio in deiner Nähe behilflich sein. Grundsätzlich gilt als Faustformel, dass das Stechen eines Conch Piercings zwischen 40? und 85? kosten sollte.

Conch Piercing Pflege

Da das Conch Piercing zu den sogenannten Knorpelpiercings gehört, verheilt es etwas langsamer, als beispielsweise ein Lobe Piercing (klassicher Ohrring im Ohrläppchen). In der Regel verheilen Conch Piercings innerhalb von 3 bis 6 Monaten. Am Anfang ist es besser, einen geraden Piercing Stab (Barbell oder auch Piercing Hantel) zu tragen, anstatt eines Rings. Das hängt damit zusammen, dass direkt nach dem Piercen eingesetzte Ringe beim Conch den Heilungsverlauf verzögern können, weil sie wie ein Hebel am frisch gestochenen Ohrloch wirken und die Piercing - Wunde dadurch immer wieder aufgerissen wird. Daher sollte man als Erstschmuck lieber Piercingstäbe, am besten aus Titan, tragen. Am Tag des Piercings sollte man das frisch gestochene Piercing weder berühren, noch reinigen. Erst ab dem nächsten Tag kann man es 1-2 mal täglich mit Piercing Spray pflegen. Dazu sind vorher unbedingt die Hände zu desinfizieren. Wichtig ist, das du wie bei jedem anderen Piercing folgende Faktoren zumindest in den ersten 3 Wochen nach dem Stechen des Piercings vermeidest: Alkohol, Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamente, Sport, Sauna, Solarium, sowie Duschgel oder Shampoo am Piercing. Zwar ist das alles mit einigen Einschränkungen verbunden, aber du wirst dich freuen, wenn dein Conch Piercing ohne Probleme abheilt.

Conch Piercing Fake

Wenn du dir lieber erst mal kein Conch Piercing stechen lassen möchtest, sind Fake Piercings die optimale Lösung für dich. Hier eignen sich vorallem die verschiedenen Arten von Klemmringen als idealer Fake Conch Piercingschmuck. So kannst du stylischen Conch Piercingschmuck tragen, ganz ohne Schmerzen auhalten zu müssen.

Piercingstäbe als Conch Piercingschmuck

Wenn du dich doch für ein echtes Conch Piercing entscheidest, hast du viele verschiedene Möglichkeiten. Piercing Stäbe, auch Piercing Hanteln oder Barbells genannt, haben sich besonders als Erstschmuck nach dem Stechen bewährt. Du kannst sie gerne auch nach dem Abheilen der Piercingstelle weiterin tragen und dir auch den verschiedenen Varianten dein Lieblingsstück beispielsweise in Silber, Schwarz, Gold oder Roségold auswählen.

Conch Piercing Ring kaufen

Um den Heilungsverlauf nicht zu beeinträchtigen, sollten Piercing Ringe beim Conch Piercing, wie oben beschrieben erst nach Abschluss des Heilungsprozesses eingesetzt werden. Anschließend kannst du aber aus der gesamten Vielfalt der Conch Piercingringe wählen. Auch bei der Art des gewählten Piercingrings gibt es im Grunde keine Einschränkung. Sowohl Ball Closure Rings, als auch Segment Ringe, Segement Clicker oder Hufeisen Piercings sind ideal als Conch Piercingschmuck geeignet.