Helix Piercing Stechen lassen - Ratgeber mit Infos zu Kosten, Risiken, Heilung und Schmerzen

aktualisiert am: 11.05.2021

Sich ein Helix Piercing stechen zu lassen, wird immer beliebter. Es wird ganz oben an der Kante des Ohres eingesetzt und zählt zu den Knorpelpiercings. Die Heilungsdauer beträgt 4 - 6 Monate bei gestochenen und 1-1,5 Monate bei gepunchten Helix Piercings.

Wieviel kostet ein Helix Piercing? Preis für das Stechen im Studio

Da es sich bei einem Helix Piercing um ein sogenanntes Knorpelpiercing handelt, ist es etwas teurer als ein klassisches Lobe Piercing im Ohrläppchen. Je nach Piercingstudio und Region musst du zwischen 40 Euro und 85 Euro für das professionelle Stechen oder punchen (ausstanzen) eines Helix Piercings ausgeben. Wichtig ist darauf zu achten, dass im Piercingstudio sauber und steril gearbeitet wird. Außerdem sollte das Piercing Studio eine möglichst scharfe Piercingnadel zum Stechen verwenden, da so die Gefahr deutlich verringert wird, dass es später zu Wundheilungsstörungen kommt. Wichtig ist, dass auf keinen Fall eine Piercing Pistole zur Anwendung kommt, da sonst das Knorpel - Gewebe splittern kann, was meist zu Hautreizungen und Entzündungen führt.

Schmerzen und Risiken

Helix Piercing Stechen lassen Erfahrung

Die zu erwartenden Schmerzen sind im Vergleich zum Ohrläppchen Piercing deutlich größer. Das hängt einerseits damit zusammen, dass das Material Knorpel wesentlich härter ist, als das weiche Gewebe am Ohrläppchen. Außerdem verlaufen im Ohrknorpel viele kleine Nerven, die das Stechen schmerzhafter machen. Auch nach dem Stechen kann das Helix Piercing noch für einige Zeit weh tun. Das wiederum liegt zum Teil daran, dass sich das Knorpelgewebe schlechter vom Piercingschmuck verdrängen lässt, als Weichgewebe. Dadurch kann über einen längeren Zeitraum hinweg ein leichter Druckschmerz entstehen. Das Stechen / Punchen des Helix Piercings selbst verläuft jedoch meist problemlos. Die Risiken und Nebenwirkungen treten tendenziell eher während des Heilungsverlaufs auf. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass die Abheilphase mit 4 bis 6 Monaten bei gestochenen Helix Piercings und etwa 1 bis 1,5 Monaten bei gepunchten Helix Piercings recht lang ist. Folgende Dinge kannst du tun, um die Wahrscheinlichkeit für eine Reizung oder Entzündung gering zu halten:

  • Den Stecker möglichst selten berühren
  • Die Hände vor dem Berühren waschen und desinfizieren
  • Vermeiden, dass deine Haare im Piercing hängenbleiben
  • Nicht mit Mütze oder Schal an das Piercing kommen
  • Gründliche Pflege (siehe unten) beherzigen

Helix stechen lassen oder punchen - Was ist besser?

Helix Piercing stechen lassen oder Punchen

Knorpelgewebe ist wesentlich härter und weniger flexibel als Weichgewebe, wie man es beispielsweise am Ohrläppchen findet. Außerdem lässt es sich nur sehr schlecht auf eine größere Größe dehnen. Wenn du nur ein sehr dünnes Piercing mit einer Stabstärke von 1,2mm oder 1,6mm haben möchtest, ist das Helix Piercing Stechen mit einer Piercing - Nadel die richtige Option. Solltest du jedoch lieber dickeren Piercingschmuck mit einer Stabstärke von 2mm oder mehr in die Ohrkante einsetzen wollen, empfielt sich das Punchen (Ausstanzen) des Helix Piercings. Durch das Entfernen des Gewebes wird vermieden, dass ein Druckschmerz durch den größeren Piercingschmuck entsteht. Außerdem verheilen gepunchte Helix Ohrpiercings oft deutlich schneller, als gestochene. Im günstigsten Fall kann ein gepunchtes Helix Piercing schon nach ca. 4 Wochen abgeheilt sein. Ein Nachteil des Dermal Punch ist wiederum, dass das Piercingloch nicht wieder vollständig zuwächst, wenn du dein Helix Piercing irgendwann einmal nicht mehr haben möchtetst.

Heilung und Pflege nach dem Stechen / Punchen

Heilung und Pflege beim Helix Piercing

Insgesamt dauert die Heilung eines frisch gestochenen Helix Piercings mit 4 bis 6 Monaten eher lange. Bei gepunchten Helix Piercings kann es deutlich schneller gehen, aber da Knorpelgwebe allgemein schlecht durchblutet ist, muss man in Bezug auf die Abheilung immer etwas Geduld mitbringen. Während des Heilungsprozesses ist es wichtig, das Piercing möglichst selten und wenn dann nur mit frisch desinfizierten Händen zu berühren. Außerdem sollte vermieden werden, dass Haare oder Textil - Fusseln (beispielsweise von Pullover oder Mütze) an das Piercing gelangen. Zumindest während der ersten beiden Wochen sollte das Helix Piercing außerdem zwei mal täglich mit Priono Piercing Pflegespray gepflegt werden. Der Piercing Schmuck sollte erst dann gewechselt werden, wenn das Helix Piercing wirklich vollständig abgeheilt ist.

Helix Piercing entzündet - Was tun?

Grundsätzlich gesehen ist es durchaus normal, dass dein frisch gestochenes Helix Piercing in den ersten Wochen schmerzt, sich heiß anfühlt, gerötet ist oder auch ein wenig nässt und sich Schorf am Piercing bildet. In diesen Fällen solltest du einfach ganz normal mit der Pflege fortfahren, das Piercing nicht berühren und auch sonst jede mechanische Reizung des Ohrpiercings versuchen zu vermeiden. Es 2 mal täglich mit Piercing Pflegespray zu benetzen reicht aus. Das Helix zu häufig zu besprühen und zu überpflegen.

Wie wechselt man ein Helix Piercing?

Helix Piercing wechseln

Den vom Piercer oder der Piercerin eingesetzten Erstschmuck solltest du auf jeden Fall so lange drin lassen, bis das Helix Piercing vollständig abgeheilt ist. Das kann ungefähr drei Monate dauern, in manchen Fällen aber auch etwas länger. Bei gepunchten Helix Piercings kann es wiederum auch schneller gehen.

Nachdem die Abheilung vollendet ist, kannst du nach Herzenslust aus der ganzen Bandbreite des Helix Schmucks wählen. Auf unserer Helix Piercing Seite findest du alle arten von Piercingschmuck für die Ohrkante:

HELIX PIERCING SCHMUCK

Folgende Dinge solltest du beim Schmuckwechsel am Helix Piercing beachten:

  • 1. Vorher Hände waschen + desinfizieren
  • 2. Das in der Ohr Helix befindliche Piercing vorsichtig öffnen
  • 3. Den Helix Piercingschmuck aus dem Ohr nehmen
  • 4. Falls dein neuer Schmuck nicht steril ist: desinfizieren
  • 5. Den neuen Piercingschmuck einsetzen und verschließen

Wenn du diese fünf Schritte der kurzen Anleitung beachtest, sollte der Wechsel deines Helix Piercings problemlos von statten gehen. Wenn du noch etwas genauere Infos dazu haben möchtest, empfehlen wir dir unsere Seite zum Thema Piercings wechseln

Forward Helix Piercing (Anti Helix) vs. normales Helix Piercing Stechen lassen - Was ist der Unterschied?

Das Helix Piercing sitzt etwas hinter der oberen Kante der äußeren Ohrwindung. Das Anti-Helix oder Forward-Helix Piercing, wie es auch genannt wird, sitzt hingegen genau auf der gegenüberliegenden Seite des Ohres, also kurz vor der oberen Kante des Ohres (siehe Bild). Beide Formen dieses Ohrschmucks sind sehr modern, wobei besonders das Forward Helix Piercing gerade sehr im Trend liegt. In Bezug auf den verwendbaren Schmuck unterscheiden sich die zwei Arten des Helix Piercings nicht. Alle auf dieser Seite angebotenen Ringe, Stecker, Stäbe und Labrets sind Sowohl für das Forward (Anti-Helix Piercing), als auch das klassische Helix Piercing geeignet.

Double Helix Piercing / Doppelhelix Piercing

Beim Doppelhelix Piercing werden einfach zwei Helices übereinander gestochen. Meistens werden beide Helix Piercings gleich am selben Tag gestochen, weil sie dann im Idealfall zum gleichen Zeitpunkt verheilt sind und der Schmuck gewechselt werden kann. Grundsätzlich besteht aber natürlich auch die Möglichkeit, erst eines der beiden verheilden zu lassen und anschließend das zweite Helix Piercing stechen zu lassen. Häufig werden dann zwei identische Piercing Bananen, Labrets, Piercing Ringe oder Stäbe in den beiden Ohrlöchern getragen. Alternativ können die beiden vollständig verheilten Double Helix Piercings auch mit einem Piercing Ring zu einem sogenannten Helix Orbital Piercing verbunden werden.

Triple Helix Piercing

Aller guten Dinge sind drei. Dieser altbekannten Wahrheit kann man auch beim Helix Piercing folgen und sich gleich drei Helix Ohrpiercings übereinander stechen lassen. Das Ganze sieht zwar sehr stylisch aus, es ist aber nicht ohne, sich gleich dreifach dem Schmerz eines Helix Piercings auszusetzen. Trotzdem gewinnt das Triple Helix Piercing durchaus an Bedeutung und wird als relativ neue, individuelle Form des Ohrschmucks gerne angenommen.


Kommentar eingeben