Service Hotline 0371-697 224 86

Sie erreichen uns: per Telefon +49-(0)371-697 224 86 (erreichbar von Mo-Fr 8-17 Uhr) oder per Email:

Gratis Versand ab 25€

Kostenloser Versand innerhalb Deutschland's ab 25 Euro. Und innerhalb Europas (inkl. Schweiz) ab 50 Euro.

14 Tage Rückgaberecht

Für uns ist der beste Service selbstverständlich! Bist du mit einem Produkt nicht zufrieden? Gib uns deine ungebrauchten Artikel innerhalb von 14 Tagen zurück.

3% Rabatt bei Vorkasse-Überw.

Wir geben dir 3% Rabatt auf den gesamten Bestellwert, wenn du per Vorkasse Überweisung zahlst.

  • Menu
 
	 Ohrringe Online Shop 
	 
	 Für...

Ohrringe Online Shop

Ohrringe auf einem haufen

Für alle die den Flesh Tunneln und Fake Plugs gar nichts abgewinnen können, haben wir hier das Richtige. Ganz einfache und klassische Ohrringe. Hier kann man zwischen hängenden Ohrringen und Ohrsteckern wählen und nach Materialien wie Edelstahl, Silber und Holz unterscheiden. Auch für unseren Ohrschmuck gilt wie im gesamten Onlineshop: Ab 25 Euro Warenwert übernehmen wir die Versandkosten innerhalb Deutschlands! Und innerhalb Europas übernehmen wir die Versandkosten ab einem Warenwert von 50 Euro.

Wer sich für ein Ohrpiercing entscheidet hat die Qual der Wahl. Die Auswahl reicht vom einfachen Stecker, über Creolen bis hin zu Ohrhängern. Ein großes Spektrum bieten auch Form und Größe. Creolen gibt es beispielsweise in allen möglichen Größen und Breiten, Ohrhänger in jeder Form und Farbe. Ebenso vielfältig sind die verwendeten Materialien. Sowohl Edelstahl und Silber, als auch ausgefallenere Materialien, wie Holz oder Horn sind sehr beliebt. Günstige Ohrringe in verschiedenen Ausführungen gibt es hier im Online-Shop direkt zum bestellen und kaufen.

günstige Ohrringe & Ohrschmuck

Ohrringe sind die beliebtesten und meist verbreitetsten Piercings, obwohl sie von den meisten Menschen nicht als Piercing im traditionellen Sinn angesehen werden. Klassisch werden meist nur die Ohrläppchen gepierct, obwohl der Trend seit den letzten Jahren mehr zum piercen der Ohrkante hin bis zur Ohrmuschel geht. Was früher meist nur Frauen als Schmuck vorbehalten war, wird in der heutigen Piercinggeneration auch von Männern sehr geschätzt. Wer sich für ein Ohrpiercing entscheidet hat die Qual der Wahl. Die Auswahl reicht vom einfachen Stecker, über Creolen bis hin zu Ohrhängern. Ein großes Spektrum bieten auch Form und Größe. Creolen gibt es beispielsweise in allen möglichen Größen und Breiten, Ohrhänger in jeder Form und Farbe. Vielseitig ist auch das Angebot an Materialien. Sowohl Edelstahl und Silber, als auch ausgefallenere Materialien, wie zum Beispiel Ohrringe aus Holz sind sehr beliebt. Günstige Ohrringe in verschiedenen Ausführungen gibt es hier im Online-Shop direkt zum bestellen und kaufen

Was ist ein Ohrring?

Bei einem Ohrring handelt es sich, wie der Name schon sagt um ein Schmuckstück welches im Ohr, genauer gesagt im Ohrläppchen getragen wird. Ohrringe sind die beliebtesten und am weitetesten verbreiteten Piercings, obwohl sie von den meisten Menschen nicht als Piercing im traditionellen Sinn angesehen werden. Dies rührt vor allem daher, dass die Löcher in den Ohrläppchen üblicherweise mit einer sogenannten Ohrlochpistole geschossen wurden und man nicht vom stechen eines Ohrlochs sprach. Das Wort "piercen" bedeutet übersetzt "durchbohren, durchstechen" und hat sich im deutschen Sprachgebrauch erst mit dem Auftreten "echter" Piercings etabliert.

Ohrloch stechen

Ohrlöcher werden in der Regel von einem Piercer oder Juwelier gestochen. Seit den 60er Jahren werden dafür spezielle Ohrlochpistolen benutzt. Mittels eines Federmechanismus wird ein Gesundheitsstecker direkt durch das Ohrläppchen geschossen. Diese Praxis ist allerdings umstritten. Viele Piercer lehnen dieses Verfahren ab und arbeiten stattdessen mit speziellen Hohlnadeln. Der Vorteil bei der Arbeit mit Hohlnadeln ist, dass sie vollständig sterilisiert werden können.

Das Stechen dauert nur wenige Sekunden und ist der Regel wenig schmerzhaft, vergleichbar mit dem Pieken einer Spritze. Für den Ersteinsatz verwendet der Piercer oder Juwelier, speziell zu diesem Zweck gefertigten Schmuck. Früher sahen diese Gesundheitsstecker ziemlich langweilige aus, mittlerweile gibt es aber auch ausgefallene Stecker aus denen man wählen kann. Nach dem Stechen sollte der Stecker mindestens 6 Wochen im Ohr bleiben und nicht herausgenommen werden. Natürlich sollte auch darauf geachtet werden, dass frisch gepiercte Ohr nur mit sauberen Händen zu berühren und unnötigen Kontakt zu vermieden, damit der Stichkanal gut heilen kann. Wenn alles gut verheilt ist, können andere Ohrringe getragen werden, allerdings sollte man sich mit schweren Ohrhängern noch etwas gedulden, da diese das Ohrloch stark beanspruchen können.

Herkunft und Wissenswertes

Ohrringen werden schon seit tausenden Jahren als Schmuckstücke getragen. Die ältesten Funde werden auf 7500-8200 Jahre datiert und wurden bei einer Ausgrabung in Chifeng, einer Stadt in der Inneren Mongolei, gemacht. Die gefundenen Schmuckstücke wurden aus Jade gefertigt, eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass die Mittel zur Schmuckherstellung sehr begrenzt waren. Im alten Ägypten wurde bereits Ohrschmuck in Form von Ohrringen getragen und auch im alten Rom schmückten die Frauen ihr Ohrläppchen mit verschiedenen Schmuckstücken.

Im 17. und 18. Jahrhundert wurde der kostbare Ohrschmuck nur vom Adel und den reichen Bürgern der Oberschicht getragen. Dabei handelte es sich meist um Ohrhänger in Birnen- oder Tränenform. Erst in der Zeit des Biedermeiers wurden Ohrringe auch im Alltag innerhalb der bürgerlichen Schichten getragen. In ländlichen Gebieten wurde über sie bäuerlicher Wohlstand zum Ausdruck gebracht. In einigen Kulturkreisen zählten sie auch zum Schmuck der Volkstrachten. Damals wurden Ohrringe fast ausschließlich von Frauen getragen. Erst im Zuge der französischen Revolution wurden sie bei Männern immer beliebter, dieser Trend hielt bis Mitte des 19. Jahrhunderts an. Aber nicht nur in Frankreich trugen Männern Ohrringe, bevorzugt im Süddeutschen Raum waren sie sowohl bei Frauen, als auch Männern beliebt. Sie dienten aber nicht nur zur Verschönerung. Im 17. Jahrhundert glaubte man Augenleiden durch das Tragen von Ohrschmuck heilen zu können.

Typische Materialien

Ohrringe werden aus vielfältigen Materialien gefertigt. Wir bieten euch zur Zeit in unserem Shop vier verschiedene an. Diese möchten wir euch an dieser Stelle kurz im Einzelnen vorstellen und ihre Eigenschaften benennen.

Silber

Genauer gesagt, 925er Sterling Silber findet man sehr häufig in der Schmuckherstellung. Dabei handelt es sich um eine Legierung aus Kupfer und Silber, denn reines Silber ist viel zu weich und würde sich verformen. Die Zahl gibt dabei den Feingehalt des Silbers in Tausendstel an. Silberschmuck ist in der Regel nickelfrei und kann daher auch von Allergikern getragen werden. Zudem hat Silber einen sehr schönen Glanz und kann leicht aufpoliert werden.

Holz

Organische Materialien werden bei Schmuckliebhabern immer begehrter. Ohrringe aus Holz sind bestens für Allergiker geeignet und durch ihr geringes Gewicht sehr angenehm zu tragen. Holz kann beliebig bearbeitet werden und birgt so einen großen Variantenreichtum. Das natürliche Material macht jeden Ohrring zu einem ganz besonderen Einzelstück.

Horn

Horn ist als Schmuckmaterial bisher noch nicht weiter etabliert, dabei wurde es bereits schon vor tausenden von Jahren verwendet. Als organisches Material ist Horn sehr hautfreundlich. Horn lässt sich gut weiter verarbeiten und kann sogar eingefärbt werden. Besonders bestechend ist der natürliche matte Schimmer. Mit einem Ohrring aus Horn wirst du garantiert interessierte Blicke ernten.

Edelstahl

Unsere Edelstahl Ohrringe werden alle aus Chirurgenstahl 316L gefertigt. Das Material ist sehr robust und langlebig. Aus Edelstahl gefertigte Ohrringe sind eine gute Alternative zu Ohrringen aus Silber. Sie besitzen fast den gleichen Glanz, haben dabei aber ihr ganz eigenes Erscheinungsbild. Wie der Name bereits sagt, wird dieses Material auch in der Medizintechnik eingesetzt und hat sich auf Grund seiner Verträglichkeit bewährt, das macht ihn zum perfekten Schmuckwerkstoff.